Direkt zum Inhalt

Beurlaubung vom Studium

Es gibt Situationen, in denen es einfach nicht möglich ist, das Studium wie gewohnt fortzusetzen. Dann ist es möglich, dass Sie sich semesterweise vom Studium beurlauben lassen.

Egal ob Sie schwanger sind, sich um Ihr Kind oder um Angehörige kümmern oder eine langwierige Krankheit auskurieren müssen, es gibt Umstände, die es schwer machen, mit ungeteilter Aufmerksamkeit und dem nötigen Elan zu studieren. Dafür haben wir natürlich Verständnis. Folgende Umstände werden grundsätzlich als Gründe für eine Beurlaubung anerkannt:

  • eigene Erkrankung oder Erkrankung naher Angehöriger,
  • eigene Schwangerschaft, Mutterschutz oder Betreuung des eigenen Kindes - entsprechend den Bestimmungen aus dem Arbeitsrecht,
  • Einberufung zu Diensten oder Freiwilligendienste nach dem Grundgesetz: Wehrdienst, Wehrersatzdienst

Wenn Sie sich im nächsten Semester aus wichtigen Gründen beurlauben lassen möchten, stellen Sie bitte bis zum Rückmeldeschluss einen Antrag auf Beurlaubung. Ausnahmen von dieser Frist können nur gemacht werden, wenn ein unvorhersehbarer Grund im Laufe des Semesters eintritt.

Bitte geben Sie den Antrag ausgefüllt und unterschrieben im Studierendensekretariat ab.

Die Beurlaubung wird jeweils für ein Semester ausgesprochen. Möchten Sie also für mehr als ein Semester freigestellt werden, reichen Sie rechtzeitig einen neuen Antrag ein. Insgesamt soll eine Beurlaubung für nicht länger als zwei Semester gewährt werden.

Während der Zeit der Beurlaubung dürfen Sie keine Studien- und Prüfungsleistungen erbringen, das kann auch das verpflichtende Berufspraktikum betreffen.

Eine Beurlaubung will gut vorbereitet und die Folgen gut bedacht sein. Immerhin fällt zum Beispiel BAföG in manchen Fällen weg. Deshalb sollten Sie sich umfassend beraten lassen.

Das Studierendensekretariat hilft Ihnen hier gern.

 

Gut zu wissen

  • Das Formular für den Antrag auf Beurlaubung können Sie entweder auf dieser Seite herunterladen oder persönlich im Studierendensekretariat abholen.
  • Sie bleiben auch während Ihrer Beurlaubung als Studentin oder Student eingeschrieben, das heißt, Sie zahlen weiterhin den Semesterbeitrag. Sie können vom Gesamtbetrag den Anteil zurück erstattet bekommen, der für das Semesterticket gedacht ist. Dafür wenden Sie sich bitte an den Studierendenservice.
  • Ein Urlaubssemester führt nicht zur Erhöhung Ihrer Fach- und Hochschulsemester.
  • Wenn Sie BAFöG beziehen, sollten Sie unbedingt mit Ihrer Ansprechperson beim BAFöG-Amt sprechen, bevor Sie den Antrag auf Beurlaubung stellen. Es kann sein, dass eine Beurlaubung zur Kürzung oder Streichung des BAFöGs führt.
Weiterführende Links zum Thema