Direkt zum Inhalt

Hochschuldidaktik: Lernort Labor

Nach einer Einführung in die lerntheoretischen Grundlagen und Methoden der Laborarbeit erhalten die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, an ihrem eigenen Konzept zu arbeiten und dies der Gruppe zur Diskussion zu stellen, um ein Feedback zu erhalten.

Beschreibung

Nach einer Einführung in die lerntheoretischen Grundlagen und Methoden der Laborarbeit erhalten die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, an ihrem eigenen Konzept zu arbeiten und dies der Gruppe zur Diskussion zu stellen, um ein Feedback zu erhalten.

Es wird ausdrücklich begrüßt, wenn Laborverantwortliche mit ihren Mitarbeiter*innen an diesem Workshop teilnehmen, da dies die Entwicklung einer gemeinsamen Perspektive fördert.

Lehrende, die ein neues Labor planen, bietet dieser Workshop ein Forum, in dem sie von den Erfahrungen der anderen Teilnehmer*innen profitieren können. (im Zertifikat: 7 AE)

Seminarinhalte

  • Lernen durch eigenes Handeln. Das Modell "Cognitive Apprenticeship"
  • Taxonomie und Lernzielformulierung
  • Exemplarische Themenauswahl und Versuchsgestaltung
  • Prüfen und Bewerten
  • Soziale Handlungsformen im Labor und ihre Begleitung
  • Methodische und organisatorische Hilfen (Lernprogramme, Lernplattform)

Lehrgangsziele

Nach Abschluss des Workshops sollen die Teilnehmenden in der Lage sein,

  • den Stellenwert derLaborarbeit für das Lernen zu begründen,
  • verschiedene Formen der Laborarbeit mit gestufter Autonomie zu erläutern,
  • dem Format angepasstePrüfungsformen einzusetzen,
  • zur Gruppenarbeit anzuleiten und Tutorinnen und Tutoren auf ihre begleitende Rolle vorzubereiten, und
  • elektronische Werkzeuge wie Lernsoftware oder Lernplattformen einzubeziehen.

Zielgruppe:

Alle in der Lehre Beschäftigten

Kursleitung:

Prof. Dr.-Ing. Andreas Slemeyer

Zeit:

Freitag, 20.01.2017 von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Ort:

ZHB, 111

Literatur:

  • Rummler, M. (2012): Innovative Lehrformen: Projektarbeit in der Hochschule. Beltz-Verlag
  • Behr, I., Bock, S., Weimar; P. (2003): Didaktik im Labor – Eine Kunst für sich.Neues Handbuch Hochschullehre
  • Kammasch, G. (2006): Labordidaktik in der Diskussion. Neues Handbuch Hochschullehre
  • Davies; C. (2008): Learning and Teaching in Laboratories. Higher Education Academy. http://84.22.166.132/guides/learning-and-teaching-in-laboratories.htm

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Namen, Fachbereich und Ihrer Statusgruppe bis eine Woche vor der Veranstaltung an unter: hochschuldidaktik@campus-flensburg.de.

 

Die hochschuldidaktischen Angebote finden im Rahmen des Projekts „MeQS – Mehr StudienQualität durch Synergie“ statt und werden durch das BMBF finanziert. Die Veranstaltungen stehen allen Lehrenden der Verbundhochschulen Fachhochschule Kiel und Europa-Universität Flensburg offen.