Direkt zum Inhalt

Internationale Fachkommunikation

IFK

Studiengang Internationale Fachkommunikation

Fachbereich 3

Start Sommersemester

Wintersemester

Dauer 3 Semester

Abschluss Master of Arts

NC ohne Zulassungsbeschränkung

Sie möchten sich weiterqualifizieren und Ihre Kenntnisse aus dem Bachelor-Studium vertiefen oder erweitern? Sie arbeiten bereits als technische Redakteurin oder technischer Übersetzer? Vielleicht kommen Sie auch aus einem verwandten Berufsfeld und möchten sich in der Fachkommunikation spezialisieren? Auch wenn Sie nicht in Flensburg wohnen, können Sie in Teilzeit und per Online-Studium Ihren Master-Abschluss bei uns erwerben.

Worum geht’s

Technische Dokumentation wie zum Beispiel Anleitungen, Beschreibungen, Glossare für Produkte müssen in der globalisierten Welt mehrsprachig verfasst sein. Inhalt, Ausdruck und Darstellung müssen stimmen, im Englischen wie im Deutschen. Einiges kennen Sie vielleicht aus Ihrem Bachelorstudium, vieles mehr lernen und vertiefen Sie im Masterstudium Internationale Fachkommunikation.

Entlang der großen Themenbereiche technische Übersetzung und technische Redaktion erhalten Sie Einblicke in die Fachsprachenforschung, die Terminologielehre, die Translationswissenschaft, die Kommunikations- und die Kognitionswissenschaft. Durch Einblick in diese wissenschaftlichen Bereiche erhalten Sie die notwendige Grundlage für die Praxis. Neben der Theorie sind praktisch ausgerichtete Projekte fester Bestandteil des Lehrplans. Sie erstellen, gestalten und übersetzen technische Dokumentation und setzen dabei entsprechende Software ein. Auch im Planen professioneller fachlicher Kommunikation erlangen Sie Kompetenzen.

In den letzten Jahren haben unsere Studierenden in forschungsorientierten und fachpraktischen Projekten unter anderem Dokumentationsmaterial und Datenbanken in Zusammenarbeit mit Firmen und Institutionen angefertigt, Untertitel zu Dokumentarfilmen erstellt, die Usability von Produkten und Webseiten getestet, mehrsprachiges Lehrmaterial entwickelt, Artikel zur Veröffentlichung übersetzt und vieles Interessantes mehr.

Studieninhalt und -ablauf

Wie lange Sie für Ihren Masterabschluss in Internationaler Fachkommunikation studieren, hängt davon ab, wie Sie die folgenden Fragen beantworten: Wollen Sie in Vollzeit studieren oder wollen Sie neben Beruf und Familie in Teilzeit studieren? Mit wie vielen Leistungspunkten (credit points - CP) haben Sie Ihr Bachelorstudium abgeschlossen?

Sie haben ein siebensemestriges Bachelorstudium absolviert, also 210 CP erworben, und möchten Vollzeit studieren? Dann schaffen Sie das Studium in drei Semestern.

Bei einem sechssemestrigen Bachelorstudium mit 180 CP erweitern Sie das reguläre Masterstudium noch um ein flexibles Semester, müssen also vier Semester einplanen. In Absprache mit uns können Sie in dieses flexible Semester Ihre Stärken und Interessen einfließen lassen. Es besteht auch die Möglichkeit, vergleichbare Leistungen aus einem früheren Masterstudium oder aus einer fachverwandten Berufstätigkeit anrechnen zu lassen. Wenn Sie wissen möchten, ob eine solche Anrechnung möglich ist, fragen Sie einfach bei uns nach.

Unabhängig davon, ob Sie drei oder vier Semester für das Masterstudium einplanen, sind Sie grundsätzlich nur für einen Teil des Studiums hier auf dem Flensburger Campus anwesend. Die Hälfte aller Veranstaltungen, also 15 CP von den 30 CP pro Semester, wird in jedem Semester in Form von Blended-Learning angeboten, also per E-Learning kombiniert mit einigen wenigen Präsenzphasen.

Sie können also auch aus der Ferne studieren. Wenn Sie nicht in Vollzeit, sondern in Teilzeit neben Ihrem Beruf studieren möchten, nehmen Sie einfach nur diese Blended-Learning-Angebote wahr. Ihr Studium verlängert sich dann von drei auf fünf Semester. Beruf, Familie und Studium zu vereinbaren ist bei uns kein Problem.

Ganz gleich, welches dieser zeitlichen Modelle Sie wählen, Ihr Masterstudium wird Sie vertraut machen mit den vier Dimensionen, aus denen schriftliche Fachkommunikation besteht:

  • dem fachlichen Inhalt,
  • dem sprachlichen Ausdruck,
  • dem technischen Medium,
  • den Arbeitsprozessen.

Alles das setzen Sie in Projekten um. Sie arbeiten im Team an eigenen, anwendungsorientierten Forschungsprojekten. Wir stellen Ihnen dazu unsere vielfältige moderne Software zur Verfügung – von maschineller Übersetzung, Übersetzerarbeitsumgebungen, Untertitelungs- und Redaktionssoftware bis hin zu Terminologiedatenbanken und Eye-Tracking-Systemen im Usability Labor.

Im letzten Semester Ihres Studiums schreiben Sie Ihre Masterarbeit und zeigen damit, dass Sie Ihr erworbenes Wissen in einer eigenständigen wissenschaftlichen Arbeit anwenden können. Das Thema wählen Sie in Absprache mit uns.

Und wenn das alles vollbracht ist, freuen wir uns mit Ihnen und verleihen Ihnen den Grad Master of Arts (M.A.).

Berufsperspektiven

Ihr Masterabschluss in der Internationalen Fachkommunikation ist für den Arbeitsmarkt eine wichtige ergänzende Qualifikation, die Ihnen neue Möglichkeiten und Aufstiegschancen eröffnet. Zudem qualifiziert Sie der Masterabschluss für eine Promotion.

Wir befragen regelmäßig unsere Absolventinnen und Absolventen danach, in welchen Bereichen sie nach ihrem Abschluss inzwischen arbeiten. Einige der Ergebnisse fassen wir im Folgenden für Sie zusammen.

Mehr als 85% unserer ehemaligen Studierenden hatten innerhalb von drei Monaten nach ihrem Abschluss einen Arbeitsplatz gefunden. Die übrigen 15% der Befragten  gaben an, nach einem halben Jahr eine Stelle angetreten zu haben. Unsere Ehemaligen arbeiten in den unterschiedlichsten Bereichen, denn ohne mehrsprachige Dokumentation, also internationale Fachkommunikation, kommt heute kaum eine Branche aus: Maschinen- und Fahrzeugbau ist dabei, aber auch die chemische Industrie und die Luftfahrtindustrie. Auch im Bankensektor und der Versicherungsbranche sowie in der betrieblichen Weiterbildung arbeiten unsere Absolventinnen und Absolventen; außerdem im Bereich IT, so zum Beispiel in der Softwareentwicklung oder der Softwaredokumentation und –kommunikation.

In den oben genannten Bereichen arbeiten sie in Berufen wie technische Redakteurin, technischer Übersetzer, Terminologin und Softwarelokalisierer. Zu ihren Hauptaufgaben gehören je nach Stelle die Übersetzung verschiedenster Fachtextsorten, das Schreiben, Editieren und Lektorieren von Fachtexten, die Erstellung von Handbüchern, Softwaredokumentation, Betriebsanleitungen und Schulungsunterunterlagen sowie die Lokalisierung von Software. Sie betreuen Kunden, erstellen Präsentationen und sind für das Projektmanagement zuständig, konzeptionieren und koordinieren.

Bewerbungsmodalitäten

Wenn das, was Sie bis hier gelesen haben, Ihren Vorstellungen, Interessen und Stärken entspricht, wenn es also nach genau dem richtigen Studium für Sie klingt, dann brauchen Sie sich jetzt nur noch zu bewerben.

Im Grunde unterscheidet sich das Bewerbungsverfahren für einen Masterstudiengang nur minimal von dem für ein Bachelorstudium – Sie bewerben sich einfach online und schicken uns dann alle nötigen Unterlagen. Welche das genau sind, haben wir hier für Sie aufgelistet.

Studienordnungen

  • Vorlesungspläne

     

    Studienberatung