Direkt zum Inhalt

Wind Engineering

WE

Studiengang Wind Engineering

Fachbereich 2

Start Sommersemester

Wintersemester

Dauer 4 Semester

Abschluss Master of Science

NC zulassungsbeschränkt

Unser Windrad zeigt Ihnen schon von weitem, welche Expertise auf unserem Campus zu Hause ist. Drei Mal in Folge haben unsere Studierenden einen internationalen Wettbewerb für Kleinwindkraftanlagen gewonnen. Wenn Sie es windig mögen, passen Sie perfekt zu uns.

Worum geht’s

Wind ist eine der erneuerbaren Energiequellen mit dem größten Wachstumspotenzial und dank unserer Lage sind wir sozusagen prädestiniert Ihnen alles über Windenergie beizubringen, was Sie wissen müssen. Eine mehr oder weniger steife Brise weht hier eigentlich immer. Mehr als 8.000 Menschen arbeiten in Schleswig-Holstein in der Windbranche, damit sind wir in Deutschland ziemlich weit vorne.

Unsere Lage ist aber nicht der einzige Grund dafür, dass wir aus Wind Energie machen können. Eine lange Tradition im Maschinenbau, Expertise in der Systemtechnik und den Energiewissenschaften sind auf unserem Campus genauso zu Hause. Weil wir all dieses Wissen kombinieren, machen wir aus Ihnen keine Fachkraft mit genau einem Spezialgebiet. Wir zeigen Ihnen das große Ganze und bringen Ihnen bei in Zusammenhängen zu denken und zu arbeiten. Denn die Industrie sucht genau solche Fachleute, Menschen die in der Lage sind, klassische und neue Windanlagen zu verstehen und zu bedienen.

Haben wir erwähnt, dass wir unser eigenes Windrad auf dem Campus haben? Wenn Sie das aus der Nähe sehen und als Teil Ihres Studiums sogar ein eigenes bauen wollen, bewerben Sie sich einfach.

Studieninhalt und -ablauf

Insgesamt sollten Sie für dieses Masterstudium vier Semester einplanen.

Im ersten Semester setzen Sie sich mit Themen wie dem Einfluss von Umweltfaktoren auf die Windindustrie auseinander, dazu kommen technische Mathematik, Projektmanagement speziell für Windanlagen und technisches Schreiben in englischer Sprache. Diese Fächer legen in jeder Hinsicht die Grundlage für die nächsten Semester, auch, weil wir in den Veranstaltungen und Prüfungen Englisch mit Ihnen sprechen.

Im zweiten Semester dreht sich dann fast alles um Windkraftanlagen: Aerodynamik, Turmstrukturen und spezifische Fragen zur Elektrotechnik stehen auf Ihrem Lehrplan. Sie werden aber nicht nur in Sachen Windkraftanlagen fit, Sie bauen ganz nebenbei auch Ihre ingenieurtechnische Expertise weiter aus.

Im dritten Semester haben Sie dann die Wahl zwischen drei Schwerpunkten:

Im Bereich Mechanical Engineering geht es um Dynamik, Werkstoffe und Rotorblätter. Im Electrical Engineering-Schwerpunkt belegen Sie Module zu elektrischen Maschinen und zur Systemintegration. Wenn der Schwerpunkt Ihrer Wahl Civil Engineering ist, beinhaltet Ihr Lehrplan zum Beispiel Turm- und Strukturdesign.

Ein fester Bestandteil von allen drei Schwerpunkten ist ein Projekt, in dem Sie gemeinsam mit anderen Studierenden eine Windkraftanlage entwickeln und bauen. Studierendenteams unserer Hochschule haben mit Ihren Windrädern schon drei Mal in Folge einen internationalen Wettbewerb für Kleinwindanlagen in den Niederlanden gewonnen. Wollen Sie demnächst den Titel mit uns verteidigen?

Im vierten Semester können Sie sich dann ganz Ihrer Masterarbeit widmen. Ist das geschafft, bekommen Sie von uns den Grad Master of Science (M.Sc.) verliehen.

Berufsperspektiven

Mit Ihrem Master in Wind Engineering sind Sie bestens gerüstet für eine Karriere im In- und Ausland. Ob Sie promovieren wollen oder gleich ins Berufsleben starten, liegt ganz bei Ihnen.

Ob Unternehmen, die sich dem Bau von Windrädern oder Windparks widmen, Organisationen und öffentliche Einrichtungen im Wind- und Energiebereich oder eine von zahlreichen anderen Möglichkeiten – mit Ihrem Abschluss sind Sie für zahlreiche Jobs bestens qualifiziert, die Wahl liegt bei Ihnen. Um Ihnen einen kleinen Überblick zu geben, haben wir die Verbleibstudien ausgewertet, die unsere Absolventinnen und Absolventen der letzten Jahre für uns ausgefüllt haben. Hier sind einige der Ergebnisse:

Etwa zwei Drittel der Befragten hatten schon nach weniger als drei Monaten eine Arbeitsstelle gefunden. Auf die Frage nach dem Bereich, in dem sie arbeiten, antworteten unsere Ehemaligen neben dem Energiebereich mit der Softwareentwicklung, dem Maschinen- und Fahrzeugbau, Forschungseinrichtungen und Hochschulen.

Dort arbeiten sie als Projektingenieurinnen, Installation Engineers und wissenschaftliche Mitarbeiter. Sie forschen, entwickeln und konstruieren, beraten zu Energiefragen und sind an großen Projekten beteiligt.

Bewerbungsmodalitäten

Wenn das, was Sie bis hier gelesen haben, Ihren Vorstellungen, Interessen und Stärken entspricht, wenn es also nach genau dem richtigen Studium für Sie klingt, dann brauchen Sie sich jetzt nur noch zu bewerben.

Im Grunde unterscheidet sich das Bewerbungsverfahren für einen Masterstudiengang nur minimal von dem für ein Bachelorstudium – Sie bewerben sich einfach online und schicken uns dann alle nötigen Unterlagen. Welche das genau sind, haben wir hier für Sie aufgelistet.

Vorlesungspläne

  • M-WE1
  • M-WE3
  • Studienberatung